Letztes Feedback

Meta





 

Jesus, Girls and Marcus Mariota

Name: Marcus Ardel Taulauniu Mariota

Position: Quarterback #8

College: Oregon

Alter: 21

Nickname: Super Mariota



Neujahrstag 2015, traditionell steht in den USA der Rose Bowl auf dem Programm. Die 101. Ausgabe hat sich eine ganz besondere Nummer für diesen Tag aufgespart.
Pasadena, CA empfing die beiden meist gefeierten Jung-Signal-Caller der College-Ligen. Marcus Mariota und seine Oregon Ducks trafen auf die Seminoles der FSU um Jameis Winston. Der Quarterback der Ducks sicherte sich nicht nur den Offensive MVP, auch ein kurzes Portrait in diesem aufstrebenden Blog hat er sich durch seine Leistung verdient.

Ich möchte heute den Werdegang und die Entwicklung des 21-jährigen skizzieren, analysieren und versuchen den passenden Landeplatz in der NFL für diesen außergewöhnlichen Spielertypen zu prognostizieren.

Marcus Mariota wurde in Honolulu auf Hawaii geboren. Was viele nicht wissen, er hat sowohl Wurzeln auf Samoa als auch in Deutschland. Auf der Highschool war Mariota gefeierter Leichtathletik-Star. Besonders auf der 40-yard, sowie der 100-meter Strecke war Mariota so gut wie nicht zu besiegen. Im Football stand der junge Marcus vorerst nur in der zweiten Reihe. Erst in seinem Senior Year, gleichbedeutend mit dem letzten Jahr auf der jeweiligen Bildungseinrichtung, durfte Mariota den Starting Quarterback geben, dann allerdings ging es direkt zur Sache.
Nach einer erfolgreichen Saison auf der St. Louis High in seiner Heimatstadt stand die Suche nach einem passenden College auf dem Programm. Junge, hoffnungsvolle Talente werden von den zuständigen Coaches umgarnt und über die jeweiligen Perspektiven an den Universitäten unterrichtet. Ein gewisser Chip Kelly, heute Head Coach der Philadelphia Eagles, schickte seinen Offensive Coordinator Mark Helfrich auf die Insel Hawaii um Mariota zu bezirzen, mit Erfolg. Nach einem Jahr als Redshirt (Wikipedia erklärt die Bedeutung gerne) übernahm Super-Mariota in seinem zweiten Jahr als Duck den Job als Starting Quarterback und führte das Team fortan von Sieg zu Sieg.
In seinen 4 Jahren als Duck hat Mariota hervorragende Stats vorzuweisen. In keiner seiner 3 Saisons als Starter warf er mehr als 6 Interceptions gegenüber mindestens 31 Touchdowns. In seiner letzten Saison gar derer 42. Dazu ist er auch zu Fuß unglaublich explosiv und robust. In der 2014er Saison erlief er 15 Touchdowns, bei 6,6 Yards pro Versuch. Ausgezeichnete Werte, da Mariota sowohl einen starken Arm als auch schnelle Füße auf höchstem Niveau zu bieten hat ist er für viele NFL Teams mehr als nur interessant.

Kommen wir zurück nach Pasadena, Neujahrstag, Rose Bowl, Ducks gg. Seminoles, Mariota gg. Winston, Heisman Tophy Winner ´14 gg. Heisman Trophy Winner ´13... Beide Quarterbacks zeigten eine gute, aber nicht überragende Leistung. Mariota allerdings war in diesem Spiel der deutlich konstantere Spieler und hat, zusammen mit einer starken Defense, sein Team zu einem verdienten 59-20 Sieg geführt.
Nicht nur dieser Sieg hat dazu geführt, das Mariota aktuell die Heisman Trophy sein eigen nennen kann, der höchsten Auszeichnung die ein junger Spieler auf dem College erreichen kann.

Nach dem darauffolgenden Championship Game entschied Mariota am kommenden NFL Draft in Chicago, IL teilzunehmen. Beim NFL Combine (hier empfehlen sich von der NFL eingeladene Jungstars in verschiedenen Disziplinen für den anstehenden Draft) überzeugte der 21-jährige in fast allen Rubriken. Besonders den 40-yard Sprint und die Quarterback Drills hat Mariota beeindruckend absolviert. Auch auf der persönlichen Ebene weiß der junge Mann zu übezeugen. Er gilt als akribischer Arbeiter im Training, als Perfektionist in Taktik-Schulungen und als große Persönlichkeit im Locker Room.

Dennoch wird vor dem anstehenden Draft, bei keinem Spieler so angeregt orakelt, welches Team sich Dienste dieses Mega-Talents sichern wird. Selbst die Experten auf NFL.com sind sich in Ihren letzten Mockdrafts mehr als uneins. Angefangen bei den Chicago Bears an 7. Stelle über die St. Louis Rams mit Pick 10, bis hin zu den Cleveland Browns oder den San Diego Chargers. Von allem ist etwas dabei. Und dann bleibt noch die Frage nach Chip Kellys Plan. Für Phillys Uptempo Offense ist ein Quarterback a la Mariota wie auf das Playbook geschneidert. In den aktuellsten Statements nimmt Headcoach Chip Kelly allerdings Abstand von einer Verpflichtung. Fakt ist, egal wo Mariota am Draft Day landet, die NFL ist um einen hervorragend talentierten Spieler und eine großartige Persönlichkeit reicher. Ich für meinen Teil würde Mariota gerne als neues Gesicht eines blutjungen Rosters in St. Louis sehen. Spieler wie Tavon Austin, Jared Cook oder Tre Mason können von den Qualitäten Mariotas nur profitieren. Auch ein Umzug der Franchise nach Los Angeles dürfte dadurch interessanter werden denn je.

Wir dürfen gespannt sein!

2.4.15 18:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen